Fahrt zum größten Strohhut der Welt
unsere Reiseziele 2017

 

Während der Jahreshauptversammlung am 20. April bei Schumacher liegen zwei Teilnehmerlisten aus: Am 13. Mai radelt der Heimatverein nach Nienhagen, am 14. September findet die Jahresfahrt nach Bruchhausen-Vilsen und Twistringen statt.

         

In Nienhagen werden Heimatmuseum und Kirche besucht. Wer die Tour (wahlweise auch auf vier Rädern) geschafft hat, trifft sich gegen Abend zum traditionellen Grillen. Diesmal allerdings nicht auf Könekes Hof, sondern am Feuerwehrgerätehaus an der Sandlinger Straße. Feuerwehrgerätehaus – das war einmal. Das uns zur Verfügung stehende kleine Haus firmiert neuerdings unter „Use Huus“.

Die Busreise im September führt uns in den Landkreis Diepholz. Zunächst wird in „Brooksen-Vilsen“ die 1911 gegründete Vilsa-Brunnen GmbH besucht. Seit über 100 Jahren füllt das Unternehmen natürliches Mineralwasser und Erfrischungsgetränke ab, inzwischen etwa 350 Millionen Flaschen pro Jahr. Nach der Betriebsbesichtigung geht es 30 Kilometer weiter: In Twistringen hat der Heimat- und Bürgerverein seit 1992 ein „Museum der Strohverarbeitung“ aufgebaut. Ein interessanter Werkstoff für Mensch (Strohhut) und Haus (Strohdach). Apropos Hut: Das Museum präsentiert mit einem Durchmesser von rund fünfeinhalb Meter den größten Strohhut der Welt. Er wurde im Jahr 2000 zum 750-jährigen Jubiläum der Stadt hergestellt.

sff

Vortrag im März
Stummfilm "Die Heide stirbt"

Hamborger Veermaster
schipperte durch Könekes Diele

Publikationen 1 bis 3
jetzt online lesen